Waltraud Ritter.

Seit 1997 existiert der Kulturausschuss und so lange gibt es mit Waltraud Ritter eine Leiterin – bescheiden nennt sie sich selbst Sprecherin. Doch sie ist weit mehr als nur dies: sie ist bis jetzt die Verantwortliche dieses Gremiums gewesen, dessen Mitgründerin sie auch war.
Seit 22 Jahren organisiert sie, umsichtig, zuverlässig und erfolgreich – unterstützt von ihren Mitstreitern – den reibungslosen Ablauf vieler jährlich stattfindenden Vereinsaktivitäten, wie das Primaverafest, das Bürgerfest und den später dazu gekommenen Weihnachtsmarkt, sämtliche Weinproben, und viele andere Veranstaltungen.
Übrigens, auch als Spenden Sammlerin ist Waltraud unschlagbar!
Jetzt, zur Jahreshauptversammlung 2019, hat sie sich entschieden, einen Schritt zur Seite zu gehen. Sie wird nicht mehr das Team leiten – aber ihm als Mitglied erhalten bleiben, mit der Zusage, auch in Zukunft für die Durchführung des Bürgerfestes zuständig zu sein.
An dem Entschluss, etwas kürzer zu treten, arbeitet Waltraud schon seit geraumer Zeit. Vor zwei Jahren übertrug sie die Verantwortung für das Primaverafest an Marita Hegyaljaj und für den Weihnachtsmarkt an Hanne Kayser. Eine sehr kluge Entscheidung, denn auch die beiden Damen erledigen ihre Aufgaben ganz hervorragend.
Und schließlich legte sie jetzt die Verantwortung über die Gesamtleitung des Kulturausschusses in die Hände von Hanne Kayser – auch dies ist eine sehr gute Wahl.
Liebe Waltraud, wir sagen Dir herzlichen Dank für alles, was Du geleistet hast, und wir sind sehr froh, Dich weiterhin im Team zu haben. Hanne wünschen wir ein gutes Händchen und viel Erfolg.